Hin und wieder ist es nötig, mehrzeilige Überschriften in einer TYPO3-Instanz zu erlauben. Häufiger Grund dafür ist, dem Redakteur eine gewisse Freiheit über die Zeilenumbrüche zu geben. Im Folgenden werden die Varianten für tt_content und TYPO3-Seiten kurz vorgestellt.

Problem bei manuellen Umbrüchen in Überschriften von Content-Elementen und Seiten ist, dass TYPO3 in der Voreinstellung lediglich einzeilige Eingaben erlaubt. Man muss also die sog. TCA-Tabelle verändern, die das Backendlayout von Datensätzen steuert.

Am einfachsten ändert man dies, indem man die Datei extTables.php im Verzeichnis typo3conf editiert und folgende Zeilen hinzufügt:

Natürlich benötigt man nicht zwingend alle drei Möglichkeiten. Wer also nur die Untertitel mehrzeilig benötigt, integriert lediglich den Code von Zeile 11 bis 13. Ach ja, der Code muss selbstverständlich vor dem abschließenden ?> der PHP-Datei eingefügt werden und nicht danach 😉

Um die Änderung zu übernehmen, muss man ggf. den Konfigurations-Cache des Backends löschen. Dann sieht man die Änderung auf alle Fälle: Die einzeiligen Eingaben sind Textfeldern gewichen, die auch Zeilenumbrüche erlauben.

Nun muss man die Zeilenumbrüche jedoch noch im Frontend ausgeben. Dafür muss TYPO3 jedoch wissen, dass Zeilenumbrüche in <br>-Tags umgewandelt werden sollen. Dies wird per TypoScript erledigt. Die folgenden Code-Fragmente zeigen Beispiele für die Veränderung des Verhaltens für Überschriften von Styled Content und zwei Beispiele für die Ausgabe der Seitenüberschrift bzw. Seitenunterüberschrift per TS:

Dies sind lediglich Beispiele, die zeigen, dass im TS-Code per stdWrap die Einstellung br gesetzt werden muss. Weitere Varianten ergeben sich aus der Verwendung von brTag oder doubleBrTag. Die Funktionsweise dieser kann in der deutschen TypoScript-Hilfe nachgeschlagen werden.